Aktivitäten

Kinder der KGS Meckenheim entdeckten die Welt

Meckenheim- „Wieso wird Tinte im heißen Wasser scheinbar unsichtbar?“ diese und viele weitere Fragen lösten die KGS-Kinder während der vergangenen Tage in einer Projektwoche und am Tag der Offenen Tür, bei denen das Forschen und Experimentieren im Vordergrund stand. Viele Fragen von Kindern, die sie schon immer einmal wissen wollten, wurden in dieser Zeit gelüftet und weitere Fragen traten auf, die die Kinder zum Nachdenken anregten. Eine Klasse fuhr während der Projektwoche zudem nach Bonn auf die Physik-Ausstellung „Phänomikon“, um dort zusätzlich experimentelle Erfahrungen mit Hilfe aufwändiger Versuchsaufbauten zu sammeln.

Am Samstag, dem Abschlusstag der Projekttage, waren die Türen geöffnet, damit sich alle Interessierten und auch die Eltern der zukünftigen Erstklässler umfassend über das vielseitige Angebot der KGS Meckenheim informieren konnten. Die Kinder der Klassen 1 und Klasse 2 arbeiteten handlungsorientiert zum Thema “Meine Sinne“, „Roboter“, und zum Thema "Magnetismus“. In den dritten und vierten Klassen konnten die Besucher einen Einblick in die Arbeit zu den Themen „Experimente zu Alltagsphänomen“, „Naturexperimente“, „Experimente zum Wasserkreislauf“, „Konstruieren und Bauen“ und “Fliegen“ gewinnen. Dabei präsentierten sich die Grundschulkinder als hervorragende Gastgeber und Informanten. Sie zeigten und erklärten den Besuchern ihre Projekte und sprachen dabei von ihren Erfahrungen in der Schule, so wie Niklas: „Ich gehe total gerne in die Schule, weil wir immer so viel experimentieren können. Das macht richtig Spaß“.

Für Fragen zum pädagogischen Konzept oder zur Schulorganisation stand an diesem Schulvormittag zusätzlich die Schulleiterin Corinna Stühm und die Leiterin der Offenen Ganztagsschule (OGS) Uta Ruelberg gerne zur Verfügung. Auch mehrere Elternvertreter gaben umfassend Auskunft über ihre Erfahrungen mit der Schule.

"Schule ist mehr" lautet das Motto der Katholischen Grundschule. Dass dies tatsächlich gelebt wird, zeigten an diesem Tag die unterschiedlichen Projekte der Klassen. An der KGS wird nicht nur aus Büchern gelernt, sondern miteinander geforscht, entdeckt, gestaunt und gelebt. Dies konnten die Besucherkinder an den zahlreichen Mitmachangeboten selbst erfahren. So konnten die zukünftigen Schulkinder beispielsweise herausfinden, wie man Pfeffer vom Salz mit einem Luftballon und einer Decke trennen kann. „Das ist ja wie Zauberei“, stahlte eine zukünftige Erstklässlerin, „ das zeige ich morgen gleich meiner Oma. Die wird Augen machen!“ Auch bei anderen Mitmachaktionen staunten die Kinder, die am liebsten gleich in die Schule gehen wollten. „Ach schade, dass ich noch so lange warten muss, bis ich endlich in die Schule darf. Hier kann man so tolle Sachen macht“, erklärte freudig ein anderes Besucherkind und zeigte stolz auf das Magnetexperiment, das es gerade gemacht hatte.

Zum Abschluss des Tages kamen alle KGS-Kinder und Besucherinnen und Besucher zusammen und sangen das Schullied "Nimm mich wie ich bin", das gelungen aufzeigt, dass der Mensch im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit an der KGS Meckenheim steht. Zufrieden, glücklich und lächelnd verließen die Kinder, Besucherinnen und Besucher und Lehrerinnen an diesem sonnigen Samstag die Schule.

Am 30. September und am 01. Oktober können die künftigen Erstklässler in der Zeit von 10 Uhr bis 13 Uhr und von 15 Uhr bis 19 Uhr an der KGS Meckenheim angemeldet werden. Um die Wartezeiten bei der Anmeldung zu minimieren, liegen ab sofort Listen aus, in denen man sich einen Termin reservieren kann.

 

  • 10
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

 

Kontakt

KGS - Meckenheim
Kirchplatz 3
53340 Meckenheim

E-Mail: sekretariat@kgs.meckenheim.de
Tel.: 02225 / 836 65-0

Kinder- und Jugendbetreuung Meckenheim g UG
Kirchplatz 3
53340 Meckenheim

E-Mail: ruelberg@kiju-ug.de

Tel.: 02225 - 836-65-19


 

Free Joomla! templates by AgeThemes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.