Aktivitäten

„Campus, wir kommen und freuen uns !“ Viertklässler der Katholischen Grundschule zu Gast am Campus

Meckenheim- Anfang November besuchten die Kinder der Jahrgangsstufe vier der Katholischen Grundschule Meckenheim (KGS) die Weiterführenden Schulen auf dem Meckenheimer Campus, um dort einen ganzen Tag am Unterricht der verschiedenen Schulen teilzunehmen. Vorab wurden die Grundschülerinnen und Grundschüler von der Schulleiterin der Theodor-Heuss-Realschule Frau Hesseler, von dem Schulleiter der Geschwister-Scholl-Hauptschule Herrn Hauck und von dem Schulleiter des Konrad-Adenauer-Gymnasiums Herrn Bahrouz persönlich begrüßt. Jede Schulform hatte für die Kinder eine Unterrichtseinheit vorbereitet. Nachdem den Kindern der Tagesablauf erklärt wurde, gingen diese freudig zu ihrem ersten Programmpunkt.


Im Computerraum des Konrad-Adenauer-Gymnasiums wurden die Kinder spielerisch in die Programmmiersprache Nepo von Frau Mock und Frau Krauße-Brandt eingeführt. Im Vorfeld stellten die Lehrerinnen  Material für die Besucherkinder bereit, damit diese in Partnerarbeit handlungsorientiert arbeiten konnten. In dieser Stunde stand das entdeckende und experimentelle Lernen und Arbeiten im Mittelpunkt. Roberta, ein kleiner Roboter, wollte seine Freunde besuchen und musste auf dem Weg dorthin Hindernisse bewältigen. Roberta konnte aber nur vorwärts und rückwärts gehen und sich um 90 Grad oder 180 Grad drehen.
Die Frauenhofer-Gesellschaft entwickelte dieses Lernprogramm Roberta, damit bereits jüngere Kinder die Möglichkeit bekommen, das Programmieren von Robotern zu erlernen. Die Kinder entwickelten in dieser Stunde eigene Lösungswege und machten konzentriert und voller Freude mit. „Ich freue mich schon, wenn ich auf der weiterführenden Schule Informatikunterricht habe“, strahlte Niklas nach der Unterrichtsstunde.

Weiter ging es zur Theodor-Heuss-Realschule. Herr Wolber präsentierte den Grundschulkindern Produkte, die die Schüler der Realschule im Wahlpflichtfach Technik aus dem Werkstoff Holz, Kunststoff und Metall hergestellt hatten. Da staunten die Kinder nicht schlecht. „Das möchte ich später auch mal machen“, erklärte Finn. „Mein Bruder ist hier in der Schule und bringt immer so tolle Sachen nach Hause“.
Anschließend stellten die Kinder in dem sehr gut ausgestatteten Technikraum der Theodor-Heuss-Realschule ihr eigenes Tangram-Puzzle her. Gemeinsam wurde geklebt und gesägt und geschliffen. Dabei kam die Laubsäge zum Einsatz. Das war gar nicht so einfach. Umso stolzer präsentierten die Kinder am Ende der Lerneinheit ihr neues Puzzle. „Das glaubt mein Papa nie, dass ich das alleine geschafft habe“, erklärte Nabila, „der wird Augen machen“.

Aber auch die Grundschulkinder machten große Augen, als sie die extra für Sie aufgebaute Bewegungslandschaft in der Dreifach-Turnhalle sahen. Herr Karahasanovic und Frau Pfäfflin der Geschwister-Scholl-Hauptschule verwandelten die Dreifachturnhalle für die Grundschulkinder der KGS in ein Spielparadies mit vielfältigen Bewegungsangeboten. Bei motivierender Pop-Musik probierten die Grundschülerinnen und Grundschüler zuerst die verschiedenen Stationen aus.

Einige Kinder der Hauptschule ließen es sich an diesem Tag nicht nehmen, den zukünftigen Campuskindern als Berater und Helfer zur Seite zu stehen.
Die Kinder konnten schwingen, balancieren, auf dem Trampolin springen, Basketball spielen oder sich eigene Turnübungen auf dem Mattenbereich ausdenken.

Danach gingen die Grundschulkinder gemeinsam auf eine Schatzsuche. Sie bildeten ein Piratenteam, in dem jeder für jeden da war. Gemeinsam wurden Aufgaben gelöst, gemeinsam unterstützten und halfen sich die Kinder. Dabei stand neben den sportlichen Bewegungen vor allem der Teamgeist und das soziale Miteinander im Vordergrund. „War das toll! Wir haben gemeinsam ganz viele Aufgaben gelöst und zum Schluss einen Schatz gefunden. Der war ganz schön süß!“, schwärmte Greta.

An diesem außergewöhnlichen Schultag konnten alle Grundschülerinnen und Grundschüler der Katholischen Grundschule erleben, dass die Verhaltensregel „Wir sorgen für ein gutes Lernklima, einen guten Lernort, eine gute Lernorganisation und ein gutes Miteinander“ am Schulcampus wirklich gelebt werden.

„Ich freue mich schon, wenn wir bald Schülerinnen und Schüler am Campus sein werden“, waren sich die Kinder einig. „Campus, wir kommen und freuen uns!“, verabschiedeten sich die Grundschülerinnen und Grundschüler und fuhren glücklich zurück zur KGS Meckenheim.

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Kontakt

KGS - Meckenheim
Kirchplatz 3
53340 Meckenheim

E-Mail: sekretariat@kgs.meckenheim.de
Tel.: 02225 / 836 65-0

Kinder- und Jugendbetreuung Meckenheim g UG
Kirchplatz 3
53340 Meckenheim

E-Mail: ruelberg@kiju-ug.de

Tel.: 0159 – 01 87 12 18


 

Free Joomla! templates by AgeThemes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.